Zuletzt aktualisiert: 13. Juni 2022

Unsere Vorgehensweise

27Analysierte Produkte

66Stunden investiert

13Studien recherchiert

231Kommentare gesammelt

Eine Schmerzsalbe ist ein örtliches Schmerzmittel, das auf die Haut aufgetragen werden kann. Sie betäubt den Bereich, auf den sie aufgetragen wird, und reduziert die Entzündung. Das hilft, Schmerzen zu lindern, die durch Arthritis oder andere Gelenkprobleme verursacht werden. Die häufigsten Inhaltsstoffe in diesen Cremes sind Capsaicin (der Wirkstoff in Chilischoten), Menthol, Kampfer und Methylsalicylat (Wintergrünöl). Diese Inhaltsstoffe wirken zusammen, um Muskel- und Gelenkschmerzen zu lindern, wie sie bei einem arthritischen Schub auftreten.




Schmerzcreme: Bestseller und aktuelle Angebote

Schmerzcreme: Auswahl an Favoriten der Redaktion

Apothekencreme für Risiken und Nebenwirkungen

Dieses Produkt ist eine Apothekencreme für Risiken und Nebenwirkungen. Es darf nicht an Personen unter dem gesetzlichen Schutzalter abgegeben werden.

Reduziere das Risiko von Nebenwirkungen mit dieser Creme in Apothekenqualität


Letzte Preis-Updates: Amazon.de (20.08.22, 01:51 Uhr), Sonstige Shops (19.08.22, 18:10 Uhr)

Dieses Produkt ist eine Creme in Apothekenqualität, die hilft, das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern. Sie ist perfekt für alle, die nach einer sicheren und effektiven Möglichkeit suchen, ihre Gesundheit zu verbessern.

Reduziere das Risiko von Nebenwirkungen

Dieses Produkt ist ein Gel in Apothekenqualität, das dazu beiträgt, das Risiko von Nebenwirkungen zu verringern. Es ist für Personen bestimmt, die mindestens 18 Jahre alt sind, und sollte nicht an Personen unter diesem Alter abgegeben werden.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen

Welche Arten von Schmerzcreme gibt es und was macht ein gutes Produkt aus?

Es gibt viele Arten von Schmerzsalben. Die gebräuchlichste ist ein topisches Schmerzmittel, das direkt auf die Haut aufgetragen wird und bei leichten Muskel- oder Gelenkschmerzen Linderung verschafft. Eine andere Art ist eine Salbe, die Inhaltsstoffe wie Menthol, Kampfer oder Capsaicin (eine chemische Verbindung, die in Chilischoten enthalten ist) enthält. Diese Cremes betäuben die Nervenenden, so dass sie keine Schmerzsignale an das Gehirn weiterleiten können. Einige Produkte enthalten beide Wirkstoffe für eine schnelle Linderung und Feuchtigkeitsspender für langanhaltenden Komfort; andere haben Antihistaminika hinzugefügt, um den Juckreiz zu lindern, der mit Arthritis-Symptomen wie Gelenksteifheit oder Schwellungen einhergeht.

Die beste Schmerzsalbe ist die, die für dich funktioniert. Es gibt viele Faktoren, die du bei der Auswahl eines guten Schmerzmittels berücksichtigen musst, darunter Inhaltsstoffe, Preis und Wirksamkeit. Manche Menschen bevorzugen topische Cremes, weil sie keine Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten haben. Andere wollen vielleicht etwas Stärkeres wie ein orales Medikament oder ein transdermales Pflaster, wenn ihr Zustand dies erfordert. Das hängt ganz von deinen Bedürfnissen und Vorlieben ab und auch davon, welche Art von Beschwerden du behandeln willst (z. B. Rückenschmerzen oder Muskelkrämpfe).

Wer sollte eine Schmerzcreme verwenden?

Jeder, der Schmerzen in seinen Muskeln, Gelenken oder im Rücken hat. Es ist auch für Menschen mit Arthritis und Fibromyalgie geeignet.

Nach welchen Kriterien solltest du eine Schmerzcreme kaufen?

Die besten Schmerzcremes können dir die effektivste Schmerzlinderung bieten. Einige dieser Cremes sind auch gut geeignet, um Entzündungen und Schwellungen zu reduzieren, was das Risiko von Verletzungen oder erneuten Verletzungen verringern kann. Es ist wichtig, dass du eine Creme danach auswählst, wie gut sie für dich persönlich wirkt; manche Menschen bevorzugen natürliche Mittel gegenüber synthetischen, während andere vielleicht etwas Stärkeres wollen. Du solltest immer deinen Arzt konsultieren, bevor du ein neues Medikament oder ein Nahrungsergänzungsmittel verwendest, damit er sicherstellen kann, dass es keine unerwünschten Nebenwirkungen gibt.

Es gibt ein paar Dinge, auf die du beim Vergleich von Schmerzcremes achten solltest. Das erste ist der Wirkstoff, denn davon hängt ab, wie wirksam die Creme deine Schmerzen lindert. Ein weiterer wichtiger Faktor ist, ob bei der Anwendung der Creme Nebenwirkungen auftreten und ob diese vermieden werden können, indem du andere Vorsichtsmaßnahmen triffst, z. B. indem du vor dem Auftragen der Creme bestimmte Lebensmittel meidest. Du solltest dich auch vergewissern, dass alle Inhaltsstoffe des Produkts für die Anwendung am Menschen zugelassen sind, vor allem, wenn du schwanger bist oder stillst. Denn einige Chemikalien können dein Baby durch Hautkontakt schädigen, während andere in die Muttermilch übergehen und das ungeborene Kind nach der Geburt beeinträchtigen können.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Schmerzcreme?

Vorteile

Eine Schmerzsalbe ist eine gute Möglichkeit, um deine Schmerzen zu behandeln. Sie kann bei Gelenk- und Muskelschmerzen sowie bei anderen Beschwerden eingesetzt werden. Sie sind einfach aufzutragen und wirken länger als viele frei verkäufliche Medikamente, die du oral einnehmen kannst. Das Beste an einer schmerzstillenden Creme ist, dass sie keine Nebenwirkungen wie einige orale Medikamente verursacht, wie z.B. Schläfrigkeit oder Schwindel. Das macht sie ideal für das Autofahren oder das Bedienen von Maschinen, wo diese Symptome gefährlich werden können.

Nachteile

Der größte Nachteil einer Schmerzcreme ist, dass sie nur auf die Stelle aufgetragen werden kann, an der du Schmerzen hast. Das heißt, wenn dein Rücken schmerzt, musst du die Creme direkt auf deinen Rücken auftragen. Wenn du auch in anderen Bereichen Schmerzen hast, z. B. in den Gelenken oder Muskeln, kann es sein, dass die Creme für diese Körperteile nicht funktioniert und du dich stattdessen nach einer anderen Behandlungsform umsehen musst.

Kaufberatung: Was du zum Thema Schmerzcreme wissen musst

Welche Marken und Hersteller sind in unserer Produktvorstellung vertreten?

In unserem Test stellen wir Produkte von verschiedenen Herstellern und Anbietern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Marken und Herstellern:

  • Proff
  • axicorp Pharma GmbH
  • Voltaren

In welchem Preisbereich liegen die vorgestellten Produkte?

Das günstigste Schmerzcreme-Produkt in unserem Test kostet rund 10 Euro und eignet sich ideal für Kunden die auf ihren Geldbeutel schauen. Wer bereit ist, mehr Geld für eine bessere Qualität auszugeben, kann jedoch auch rund 21 EUR für eines der teuersten Produkte ausgeben.

Welche Produkte kommen bei den Käufern am besten an?

Ein Schmerzcreme-Produkt aus dem Test sticht durch besonders viele Bewertungen hervor, nämlich das Produkt der Marke Puressentiel, welches bis heute insgesamt 3722-mal bewertet wurde.

Bei dem durch Kunden am besten bewerteten Produkt handelt es sich um das Produkt der Marke Puressentiel mit derzeit 4.7/5.0 Bewertungssternen.

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte