Zuletzt aktualisiert: 8. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

13Analysierte Produkte

22Stunden investiert

8Studien recherchiert

79Kommentare gesammelt

Heutzutage gehören Kosmetika zu unserem täglichen Leben, wir alle benutzen sie täglich. Wer hat nicht Seife, Cremes oder Make-up zu Hause? Sie sind leicht zugänglich und wir haben eine breite Produktpalette zur Auswahl. Innerhalb dieser breiten Palette von Kosmetika hast du wahrscheinlich schon von einem neuen Trend gehört, der sich „natürliche“, „ökologische“ oder „biologische“ Kosmetik nennt. Wenn du dir nicht ganz sicher bist, was das ist, oder wenn du dich für das Thema interessierst, dann bist du hier richtig.

Allgemein gesagt, sind Naturkosmetikprodukte solche, die hauptsächlich aus natürlichen Inhaltsstoffen oder Zutaten natürlichen Ursprungs bestehen. Diese Formulierung verleiht ihnen zahlreiche positive Eigenschaften für unsere Haut und unsere Gesundheit. Angesichts dieser Vorteile entscheiden sich immer mehr Menschen für natürliche Kosmetikprodukte.




Das Wichtigste in Kürze

  • Da Naturkosmetik hauptsächlich aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht, enthält sie keine Produkte, die unserer Gesundheit schaden können und die Teil der konventionellen Kosmetik sind.
  • Die Herstellung von Naturkosmetik ist streng geregelt, um die Umwelt so weit wie möglich zu schonen und eine nachhaltige Produktion zu fördern.
  • Die Wirksamkeit von Naturkosmetik auf ästhetischer Ebene ist vergleichbar und „sogar besser“ als die von konventionellen Kosmetikprodukten. Es ist wichtig, beim Kauf von Produkten, die als „natürlich“ verkauft werden, vorsichtig zu sein, denn nicht alle von ihnen sind es. Es ist ratsam zu überprüfen, ob sie das entsprechende Zertifikat haben.

Naturkosmetik Test: Die besten Produkte im Vergleich

Im Folgenden zeigen wir dir die besten Naturkosmetikprodukte auf dem Markt und geben ihre wichtigsten Eigenschaften an. So kannst du vergleichen und einschätzen, welches Angebot für dich oder deine Angehörigen besser geeignet ist. Dazu gehören sowohl Hautpflegeprodukte als auch Kosmetika.

Einkaufsführer: Was du über Naturkosmetik wissen solltest

Beim Kauf von Naturkosmetik solltest du überlegen, welche Eigenschaften dir solche Produkte bieten und warum sie für dich von Vorteil sind. Deshalb stellen wir dir im Folgenden die wichtigsten Informationen über Naturkosmetik zur Verfügung und beantworten die häufigsten Fragen der Nutzerinnen und Nutzer.

Natürliche Produkte führen zu weniger empfindlichen Hautreaktionen, da sie keine Reizstoffe enthalten.
(Quelle: Rido: 70860922/ 123rf.com)

Was genau ist Naturkosmetik?

ECOCERT, eine der wichtigsten Zertifizierungsstellen für Naturkosmetikprodukte, definiert Naturkosmetik als Produkte, die zu mindestens 95% aus natürlichen Inhaltsstoffen oder Zutaten natürlichen Ursprungs bestehen. Außerdem stammen mindestens 5% der gesamten Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau, was mindestens 50% der pflanzlichen Inhaltsstoffe entspricht.

Naturkosmetik enthält keine tierischen Produkte und bei ihrer Herstellung werden keine Tierversuche durchgeführt. Sie sind also eine Form der Kosmetik, die die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt respektiert.

Ist es dasselbe, von Natur-, BIO-, ökologischer oder biologischer Kosmetik zu sprechen?

Du hast vielleicht nicht nur von „natürlichen“ Produkten gehört, sondern auch von „ökologischen oder ECO“, „BIO“ oder „organischen“ Produkten. Diese Begriffe sind leicht zu verwechseln, und obwohl sie viele Gemeinsamkeiten haben, musst du wissen, wie man sie unterscheidet.
Neben der Naturkosmetik, auf die wir bereits eingegangen sind, gibt es auch Biokosmetik/BIO/.

Die drei Begriffe sind synonym, aber jedes Land verwendet einen anderen Namen. So definiert ECOCERT Bioprodukte als solche, die mindestens 95% natürliche Inhaltsstoffe oder Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs enthalten und maximal 5% der restlichen Inhaltsstoffe synthetisch sind. Im Gegensatz zu Naturprodukten stammen mindestens 10 % ihrer Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau.

Daher werden die Adjektive „natürlich“, „biologisch“, „BIO“ oder „organisch“ oft synonym verwendet, um eine Produktart zu bezeichnen, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basiert. Sie enthalten keine schädlichen Chemikalien und werden biologisch angebaut, ohne Verwendung von gentechnisch veränderten Inhaltsstoffen.

Warum ist es empfehlenswert, Naturkosmetik zu verwenden?

Die Tatsache, dass sie hauptsächlich aus Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs hergestellt werden, macht Naturkosmetik viel günstiger für die Gesundheit unserer Haut. Sie sind zum Beispiel frei von Schwermetallen, die sich im Körper anreichern könnten.
Außerdem rufen sie weniger Empfindlichkeitsreaktionen der Haut hervor, da sie keine reizenden Produkte wie Parabene und synthetische Aromen enthalten.

Naturkosmetik ist im Gegensatz zu konventioneller Kosmetik frei von Substanzen, die aus Erdöl gewonnen werden. Dies ermöglicht eine korrekte Transpiration unserer Haut, wodurch das Auftreten von Hautakne reduziert und gleichzeitig ein gutes ästhetisches Ergebnis erzielt wird. Auch hormonelle und andere Störungen des physiologischen Systems werden durch die Verwendung von Naturkosmetik reduziert.

Auf der anderen Seite ist zu beachten, dass Naturkosmetik nicht nur für uns von Vorteil ist. Außerdem unterstützen sie den Erhalt der Umwelt und schützen die Unversehrtheit und den Respekt vor Tieren.

Heutzutage sind die Textur, der Geruch und die Konsistenz von Naturkosmetikprodukten sehr attraktiv und angenehm. (Quelle: Ginzburg: 62054992/ 123rf.com)

Sind Naturkosmetikprodukte wirksam?

Eindeutig ja. Die Wirksamkeit von Naturkosmetik ist mit der von herkömmlicher Kosmetik durchaus vergleichbar und ihr sogar überlegen. Das liegt an dem höheren Gehalt an aktiven Inhaltsstoffen in ihrer Formulierung. Der Grund dafür ist, dass ihnen die Zusatzstoffe und Chemikalien fehlen, die in herkömmlichen Kosmetikprodukten enthalten sind.

Das macht sie nicht nur sicherer für die Nutzer, sondern auch effektiver. Es sollte jedoch bedacht werden, dass die Wirksamkeit eines jeden Produkts, ob natürlich oder konventionell, von seiner Zusammensetzung, der Konzentration der Wirkstoffe und der Häufigkeit der Anwendung abhängt.

Sind Naturkosmetika völlig sicher vor Allergien?

Viele der Chemikalien, die Teil der Zusammensetzung herkömmlicher Kosmetika sind, wie Parabene, Silikone und künstliche Duftstoffe, kommen in Naturkosmetik nicht vor. Diese Produkte sind reizend und können bei den Nutzern Überempfindlichkeitsreaktionen oder Allergien auslösen.

Wie bei jedem Produkt gibt es keine 100%ige Sicherheit gegen Allergien und Sensibilisierung. Die Haut eines jeden Menschen ist anders und reagiert mehr oder weniger empfindlich auf bestimmte Bestandteile, von denen einige natürlichen Ursprungs sein können. Wenn wir empfindliche Haut oder eine Allergie gegen ein Element haben, ist es wichtig, dass wir die Zusammensetzung jedes Produkts überprüfen, bevor wir es kaufen.

Ist die Anwendung von Naturkosmetikprodukten angenehm?

Es gibt die Vorstellung, dass Naturkosmetikprodukte, da sie aus Inhaltsstoffen bestehen, die aus der Natur stammen und keine künstlichen Duftstoffe oder andere Bestandteile enthalten, nicht so angenehm in der Anwendung sind wie herkömmliche Kosmetikprodukte. Zum Beispiel wegen ihrer Beschaffenheit, ihres Geruchs oder anderer Eigenschaften.

Zum Glück ist das nicht der Fall. Als Folge der wachsenden Nachfrage nach Naturprodukten haben sich die Eigenschaften dieser Art von Kosmetika deutlich zugunsten ihrer Nutzerinnen und Nutzer entwickelt. Heutzutage sind Textur, Geruch und Konsistenz von Naturkosmetikprodukten genauso attraktiv und angenehm wie die von herkömmlicher Kosmetik.

Naturkosmetik ist ideal für Menschen, die einen frischen und lässigen Look suchen. (Quelle: Goodluz: 34788197/ 123rf.com)

Verderben Naturkosmetika früher?

Du hast dich vielleicht schon gefragt, dass Naturkosmetik, die keine künstlichen Produkte für ihre Herstellung und Konservierung verwendet, früher verderben kann und nicht so lange hält wie konventionelle Kosmetik.

Wenn dich das beunruhigt, kannst du dich entspannen: Naturkosmetik hat Mittel zur Konservierung, um sie zu erhalten. Die Zertifizierungsstellen erstellen eine Liste von Bestandteilen, die in der Formulierung von Naturkosmetik erlaubt sind, darunter auch Inhaltsstoffe mit konservierender Funktion.

Hersteller von Naturkosmetik ersetzen Konservierungsmittel durch eine Mischung aus ätherischen Ölen und Vakuumverpackung. All diese Techniken ermöglichen die optimale Konservierung von Naturkosmetikprodukten und verhindern ihren Abbau.

Teresa AlcaldeHochschulabschluss in Pharmazie
„Ein zertifiziertes Kosmetikprodukt
trägt das Siegel oder Logo der zertifizierenden Stelle auf seinem Verpackungsmaterial.

Ist Naturkosmetik teurer als konventionelle Kosmetik?

Viele von uns denken, dass Natur- und Bioprodukte teurer sind als konventionelle Produkte, aber das stimmt nicht. Wie bei den anderen Kosmetika gibt es auch hier eine große Preisspanne, aber Natur- und Biolinien haben keine zusätzlichen Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Kosmetika. Sie sind eine Alternative zu herkömmlichen Kosmetika, die jedem zur Verfügung steht.

Was sind die Vor- und Nachteile von Naturkosmetik?

Beim Kauf eines Produkts ist es wichtig, die Vor- und Nachteile des Produkts zu berücksichtigen. Wir haben bereits viele Vorteile von Naturkosmetik besprochen. Zunächst einmal ist die natürliche Zusammensetzung dieser Produkte günstiger für die Gesundheit unserer Haut und unseres Organismus.

Die Verwendung von Naturkosmetik ist besonders für Menschen mit empfindlicher Hautgeeignet, da ihre Zusammensetzung eine Vielzahl künstlicher Produkte ausschließt, die Reizungen und Überempfindlichkeitsreaktionen bei unserer Haut verursachen können. Die Vorteile von Naturkosmetik beschränken sich nicht nur auf die Haut, sondern die Tatsache, dass sie frei von giftigen Verbindungen ist, vermeidet viele der negativen Auswirkungen, die diese auf unsere Gesundheit haben können.

Auf ästhetischer Ebene wirken natürliche Produkte authentischer und nicht so künstlich wie herkömmliche Kosmetika. Das macht sich besonders beim Make-up bemerkbar, denn die natürlichen Pigmente sorgen für ein dezenteres Ergebnis. Dank ihrer Bestandteile, die sehr vorteilhafte Eigenschaften in Bezug auf Gesundheit und Ästhetik haben, bieten Naturkosmetika eine bessere Hautfeuchtigkeit. Ihre regenerative/nährende Kapazität ist größer und sie haben entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften.

Schließlich haben wir bereits erwähnt, dass die Herstellung konventionellerKosmetika streng von offiziellen Stellen reguliert wird. Die Herstellung ist also umweltfreundlich und erfordert keine Tiermanipulation.

Die folgende Liste fasst die Vor- und Nachteile von Naturkosmetikprodukten zusammen:

Vorteile
  • Bestandteile, die unsere Haut respektieren
  • Weniger Reizstoffe
  • Geringerer Gehalt an giftigen Stoffen
  • Authentischere ästhetische Ergebnisse
  • Respekt vor der Umwelt
  • Keine Tierversuche
Nachteile
  • Fehlende gesetzliche Regelungen: irreführende Produkte
  • Individuelle Unverträglichkeiten

Der größte Nachteil ist, dass es auf europäischer Ebene kein Gesetz gibt, das die Anforderungen an Naturkosmetikprodukte regelt. Deshalb verkaufen manche Hersteller Produkte als „natürlich“, obwohl sie es nicht sind.

Andererseits können manche Menschen Allergien oder Unverträglichkeiten gegen einige der in Naturkosmetik enthaltenen natürlichen Stoffe haben. Bevor wir ein Produkt kaufen, sollten wir uns vergewissern, dass es keine Inhaltsstoffe enthält, auf die wir allergisch reagieren oder die für uns schädlich sein könnten.

Sind Naturkosmetika besser als konventionelle Kosmetika?

Naturkosmetika unterscheiden sich von konventionellen Kosmetika hauptsächlich durch ihre Zusammensetzung. Traditionelle Kosmetika verwenden alle Arten von chemischen Verbindungen, um sie zu konservieren, ihnen eine angenehme Textur oder einen attraktiven Duft zu verleihen. Daher können sie schädliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben.

Einige der unerwünschten Wirkungen, die diese Produkte haben können, sind

  1. Hautreaktionen aufgrund einer Allergie oder Empfindlichkeit.
  2. Hormonelle Veränderungen, Akne und Seborrhoe aufgrund einer geringeren Transpiration der Haut.

Naturkosmetikprodukte hingegen basieren hauptsächlich auf natürlichen Inhaltsstoffen. Sie gehen schonender mit unserer Haut und unserem Organismus um und vermeiden nicht nur schädliche Auswirkungen auf unsere Gesundheit, sondern liefern auch bessere Ergebnisse auf ästhetischer und Image-Ebene.

Die Herstellung von Naturkosmetik berücksichtigt den Schutz der Umwelt und vermeidet Tiermanipulation. Schließlich sind Naturkosmetika genauso preiswert oder preiswerter als konventionelle Kosmetika und damit für die meisten Nutzer/innen erschwinglich.

In der folgenden Tabelle können wir Naturkosmetik mit konventioneller Kosmetik vergleichen:

Naturkosmetik Konventionelle Kosmetik
Zusammensetzung auf der Basis von Naturprodukten Zusammensetzung auf der Basis von chemischen Produkten
Keine toxischen Bestandteile Toxische Bestandteile vorhanden
Weniger allergische und empfindliche Reaktionen Mehr allergische und empfindliche Reaktionen
Nützlich für unsere Gesundheit Kann der Gesundheit schaden
Umweltfreundliche Produktion Umweltunfreundliche Produktion
Keine Tierversuche Tierversuche in einigen Fällen
Preis + / ++ Preis ++ / +++

Kaufkriterien

Hier sind die wichtigsten Aspekte, die du beim Kauf eines Naturkosmetikprodukts beachten solltest. Das macht es dir leichter, eine informierte und vernünftige Kaufentscheidung zu treffen. Die wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt, sind:

Achte auf eine Qualitätszertifizierung

Wie wir bereits in den vorherigen Abschnitten erläutert haben, gibt es derzeit auf europäischer Ebene keine Gesetzgebung, die die Anforderungen an Naturkosmetikprodukte festlegt. Infolgedessen können wir Produkte finden, die als „natürlich“ angepriesen werden, ohne es wirklich zu sein.

Wie können wir feststellen, ob eine Naturkosmetik authentisch ist? Ganz einfach: Du solltest auf dem Etikett des Produkts nach dem Siegel der Zertifikate suchen, die die Echtheit und Qualität der Produkte garantieren. Es gibt viele Zertifizierungen, aber wir zeigen dir hier die gängigsten in Spanien

  • ECOCERT
  • Bio-Kosmetik
  • Cosmebio Charta
  • Institut für ethische und ökologische Zertifizierung
  • Kontrollierte Natur-Kosmetik BDIH
  • www. NATRUE.org
  • Bodenverbesserung Bio
  • ICEA

Vermeide giftige Inhaltsstoffe

Du weißt bereits, dass mindestens 95 % der Inhaltsstoffe eines Kosmetikprodukts natürlichen Ursprungs sein müssen, damit es als natürlich gilt, und dass die restlichen 5 % keine Inhaltsstoffe wie die folgenden enthalten dürfen

  • Erdölderivate
  • Konservierungsstoffe
  • Mineralöle
  • Parabene
  • Formaldehyd freisetzende Derivate
  • Natriumlaurylsulfat oder Natriumlaurethsulfat
  • Paraffinwachse
  • Blei oder Aluminium
  • Anilin-Derivate, z. B. Ethylendiamin
  • PEG oder Acrylate

Du solltest auch daran denken, dass du immer prüfen solltest, woraus das von dir gewählte Kosmetikum besteht und dass die Inhaltsstoffe immer in der INCI (Internationale Nomenklatur der kosmetischen Inhaltsstoffe) aufgeführt sein sollten. Wenn das Produkt in der Europäischen Union (EU) vermarktet wird, muss es diese Liste der Inhaltsstoffe enthalten.

Zusammensetzung

Es ist wichtig, dass du dir die Zeit nimmst, das Etikett der Kosmetika zu lesen, bevor du sie kaufst. Das ist besonders wichtig, wenn du Allergien oder Unverträglichkeiten gegen natürliche Inhaltsstoffe hast. Außerdem solltest du dir die folgenden Tipps merken

  • Obligatorisch. Die INCI-Liste ist in der Europäischen Union (EU) verpflichtend.
  • Auflistung. Die Zutaten sind in absteigender Reihenfolge und nach Menge aufgelistet.
  • Sprache. Die Namen der Zutaten sind auf Lateinisch.
  • Bio. Ein Sternchen neben der Zutat bedeutet, dass sie biologisch ist.
  • Abgeleitetes Bio. Zwei Sternchen neben der Zutat bedeuten, dass die Zutat aus einer biologischen Zutat stammt.
  • Prozentsatz. Achte auf dem Etikett auf den prozentualen Anteil der Bio-Zutaten in dem Produkt.

Entscheide dich für tierversuchsfreie Produkte und recycelte Verpackungen

Zusätzlich zu den im vorherigen Kriterium genannten Zertifikaten solltest du auch nach Produkten suchen, die nicht an Tieren getestet wurden. Du findest ein Siegel mit der Aufschrift „Produkt nicht an Tieren getestet“ oder mit dem Symbol eines Kaninchens und den Worten auf Englisch(not tested on animals or cruelty free).

Schau dir andererseits den Behälter oder die Verpackung an und wähle Materialien, die recycelt wurden. Denke auch daran, dass Plastik nicht empfehlenswert ist, weil es die Eigenschaften eines Naturprodukts verändern kann.

Wusstest du, dass ein großer Teil der traditionellen Kosmetika aus China kommt, einem Land, in dem viele dieser Produkte an Tieren getestet werden müssen?

Fazit

Naturkosmetik ist eine Alternative zu herkömmlicher Kosmetik, mit bemerkenswerten Vorteilen für unsere Gesundheit und hervorragenden ästhetischen Ergebnissen. Umwelt- und tierfreundlich und zu einem erschwinglichen Preis.

Angesichts dieser Vorteile entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, ihre herkömmlichen Kosmetikprodukte durch die natürliche Palette zu ersetzen. Einige der berühmtesten Prominenten wie Gwyneth Paltrow, Natalie Portman oder Madonna behaupten, täglich Naturkosmetik zu benutzen. Einige von ihnen haben sogar ihre eigene Marke für Naturkosmetik entwickelt, wie Miranda Kerr (Kora Organics). Und du, würdest du sie gerne ausprobieren?

Wenn dir unser Leitfaden für Naturkosmetikprodukte gefallen hat, teile den Artikel in den sozialen Netzwerken oder hinterlasse uns einen Kommentar.

(Bildquelle: Dolgachov: 20956826/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte