Zuletzt aktualisiert: 14. Dezember 2021

Unsere Vorgehensweise

17Analysierte Produkte

23Stunden investiert

10Studien recherchiert

96Kommentare gesammelt

Wenn wir jung sind, schenken wir unserem Körper wenig Aufmerksamkeit. Doch mit dem Beginn der Reife können die für das Alter typischen Schmerzen und Beschwerden auftreten. Der Zahn der Zeit kann sich in Form von Arthrose äußern, einer degenerativen Gelenkerkrankung, die für die Betroffenen eine echte Tortur sein kann.

Glucosamin ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das bei Gelenkschmerzen helfen kann. In Kombination mit einer gesunden Ernährung, Bewegung und medizinischer Betreuung hat dieses Produkt das Potenzial, die durch Gelenkverschleiß verursachten Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Wenn du alles über dieses Ergänzungsmittel wissen willst, lies weiter!




Das Wichtigste in Kürze

  • Glucosamin ist eine Verbindung, die für die Bildung von Gelenkknorpel notwendig ist. Es kommt in hohen Konzentrationen in den Stützgeweben des menschlichen Körpers vor.
  • Diese Substanz ist in den meisten gängigen Lebensmitteln kaum enthalten, deshalb muss sie extrahiert und in Form eines Nahrungsergänzungsmittels konzentriert werden.
  • Bei der Auswahl eines Produkts mit Glucosamin muss auf das Vorhandensein möglicher Allergene, die verschiedenen Aufmachungen, mögliche Kombinationen mit anderen Inhaltsstoffen und die Lagerungshinweise geachtet werden. Denke daran, dass es auch vegane Optionen gibt.

Glucosamin Test: Die besten Produkte im Vergleich

Auf der Suche nach den besten Glucosaminpräparaten haben wir den digitalen Markt sorgfältig untersucht. Nachdem wir die Produkte mit unzureichender Dosierung oder unzureichender Qualität aussortiert haben, haben wir eine Rangliste der attraktivsten Glucosaminprodukte erstellt. Das sagen nicht nur wir, sondern auch zahlreiche zufriedene Verbraucher:

Einkaufsführer: Was du über Glucosamin wissen solltest

Glucosamin ist eine Substanz, die für die Knorpelbildung in den wichtigsten Gelenken des menschlichen Körpers unverzichtbar ist. Aus diesem Grund wurde sie als mögliche Behandlung von Gelenkschmerzen bei degenerativen Prozessen wie Arthrose erprobt und getestet. Nahrungsergänzungsmittel werden in der Regel aus Meeresfrüchten gewonnen, obwohl es auch vegane Alternativen gibt.

Personas

Glucosamin kann bei manchen Menschen Gelenkentzündungen lindern.
(Quelle: Racorn: 41689893/ 123rf.com)

Was ist Glucosamin?

Glucosamin ist ein spezielles Molekül, in dem Zucker mit einer Aminogruppe (einem wesentlichen Bestandteil von Aminosäuren) verbunden ist. Diese Verbindung, die von Experten als Aminozucker eingestuft wird, ist eine Vorstufe zahlreicher Gelenkknorpelbausteine wie Hyaluronsäure, Heparansulfat und Chondroitinsulfat.

Die meisten Gewebe im Körper sind in der Lage, Glucosamin aus Glukose herzustellen. Diese zuckerhaltige Verbindung findet sich in den größten Mengen in Sehnen und Gelenken. Experten halten Glucosamin neben Kollagen für den wichtigsten Baustein zur Erhaltung der Gelenkstruktur.

Was ist Arthrose und welche Rolle spielt Glucosamin bei ihrer Behandlung?

Arthrose (auch Osteoarthritis genannt) ist eine degenerative Erkrankung, bei der sich der Gelenkknorpel allmählich abbaut. Die Zerstörung der Gelenkschleimhaut verursacht Reibung an den Knochen, was zu Schmerzen und Entzündungen führt. In fortgeschrittenen Stadien kann Arthrose die Bewegung einschränken.

Obwohl Arthrose sekundär zu anderen Krankheiten auftreten kann (u.a. Stoffwechselstörungen, Infektionen oder schlecht verfestigte Knochenbrüche), ist die primäre Form der Arthrose viel häufiger. In diesem Fall tritt der Gelenkverschleiß ohne eine zugrundeliegende Ursache auf und hängt mit den folgenden Risikofaktoren zusammen

  • Älteres Alter: Der Knorpel in unseren Gelenken verschlechtert sich mit der Bewegung und muss täglich erneuert werden. Leider beeinträchtigt die Alterung die Regenerationsfähigkeit des Knorpels und seine Struktur. Es wird geschätzt, dass 60 % der Erwachsenen über 60 Jahre an Arthrose in mindestens einem Gelenk leiden.
  • Übergewicht und Fettleibigkeit: Es ist erwiesen, dass die Häufigkeit von Arthrose bei Menschen mit Übergewicht oder Fettleibigkeit zunimmt. Logischerweise werden die Gelenke von übergewichtigen Menschen stärker mechanisch belastet. Außerdem kann Fettleibigkeit zu einem Zustand ständiger Entzündung führen, der den Verschleiß des Gelenkknorpels beschleunigt.
  • Genetische Faktoren: Menschen, in deren Familie Arthrose vorkommt, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit (36-56%), an Arthrose zu erkranken, als Menschen ohne diese Vererbung.

Für die Behandlung dieser sehr häufigen Krankheit empfehlen Experten eine Gewichtsreduktion, regelmäßige Bewegung und Rehabilitation. Auch Schmerzmittel wie Paracetamol werden eingesetzt. Glucosamin gilt als alternative Behandlung für Arthrose, da es bei manchen Menschen die Symptome lindern kann.

Einige Studien behaupten, dass Glucosaminpräparate die Bildung von gesundem Knorpel anregen und Gewebeentzündungen eindämmen können, was zu einem Rückgang der Gelenkschmerzen und einer verbesserten Beweglichkeit beiträgt. Diese Ergebnisse sind sehr ermutigend, obwohl sie noch nicht von der medizinischen Industrie bestätigt wurden.

Kann ich Glucosamin aus der Nahrung bekommen?

Glucosamin kommt natürlich in den äußeren Hüllen (Exoskelett) einiger Insekten und Pilze vor. Man findet es auch in den Schalen von Krabben, Krebsen und Garnelen sowie in den Ohren, Schnauzen und Gelenken von Tieren wie Schweinen. Leider kommt dieses Molekül weder in rotem Fleisch noch in den essbaren Teilen von Meeresfrüchten vor.

Eine natürliche Möglichkeit, Glucosamin aus der Nahrung zu erhalten, ist der erhöhte Verzehr von Tierinnereien (durch typische Gerichte wie Kutteln oder Innereien) oder die Zugabe von zerkleinerten Meeresfruchtschalen zu Brühen und Suppen. Leider sind diese Optionen kompliziert, umständlich und unappetitlich.

Wie kann ich von einem Glucosaminpräparat profitieren?

Eine einfachere Möglichkeit, unseren Glucosaminspiegel zu erhöhen, ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Diese Produkte werden aus Glucosamin hergestellt, das aus dem Exoskelett von Gliederfüßern gewonnen wird.
Es gibt auch eine für Veganer geeignete Option, die die Aminozucker in den Wänden bestimmter Pilze verwendet.

Die Wirksamkeit dieser Ergänzung ist nicht unumstritten. Während einige Studien keinen Unterschied zwischen der Einnahme von Glucosamin und Placebo bei der Behandlung von Gelenkbeschwerden festgestellt haben, haben andere Studien ergeben, dass Glucosamin eine ähnliche Schmerzlinderung bewirkt wie die Einnahme von 3 Gramm Paracetamol.

Andere Studien haben auch einen Zusammenhang zwischen diesen Nahrungsergänzungsmitteln und einer größeren Gewichtsabnahme bei Frauen, die eine Diät machen und Sport treiben, festgestellt. Dieser Effekt hat die Experten überrascht, die den genauen Mechanismus, durch den dieses Nahrungsergänzungsmittel bei Diäten zur Gewichtsreduzierung nützlich sein könnte, nicht identifizieren konnten.

Sicher ist, dass diese Studien einen signifikanten Gewichtsverlust zwischen Frauen, die Glucosamin supplementierten, und solchen, die ein Placebo einnahmen, feststellten (5,8 Kilogramm gegenüber 4 Kilogramm nach mehreren Wochen). Es sollte jedoch bedacht werden, dass für diesen Gewichtsverlust gesunde Gewohnheiten wie Ernährung und Bewegung eingeführt werden mussten.

Gambas

Die meisten Glucosaminpräparate werden aus Krustentierextrakten gewonnen. (Quelle: Svitlana Tereshchenko: 111462226/ 123rf.com)

Wie nehme ich mein Glucosaminpräparat ein?

Menschen über 60, die eine Alternative oder Ergänzung zu ihrer Arthrosebehandlung suchen, und Personen, die abnehmen wollen, um Gelenkbeschwerden zu lindern (durch eine Kombination aus Diät und Bewegung), profitieren von der Einnahme von Glucosamin. Die Empfehlungen für die Verwendung dieses Artikels lauten wie folgt

  • Empfohlene Dosis: Es wurde keine Standarddosis für die Einnahme von Glucosamin festgelegt. Die University of Maryland (USA) empfiehlt jedoch einen Richtwert von 1500 Milligramm (mg) Glucosamin pro Tag. Die meisten im Handel erhältlichen Produkte bieten 500, 1000 oder 1500 mg pro Dosis.
  • Zeitpunkt der Einnahme: Es wird empfohlen, Glucosamin dreimal täglich einzunehmen und die Dosis in drei Gaben aufzuteilen (z. B. 500 mg morgens, 500 mg mittags und 500 mg abends).
  • Mit (oder ohne) Essen: Es ist ratsam, diese Ergänzung mit Nahrung zu begleiten. Glucosamin kann zum Beispiel zu den drei Hauptmahlzeiten (Frühstück, Nachmittagsjause und Abendessen) oder zu einem Snack eingenommen werden.

Die Einnahme von Glucosamin sollte durch andere nicht-pharmakologische Maßnahmen unterstützt werden, um eine bessere Kontrolle von Gelenkschmerzen und Arthrose zu erreichen. Gewichtskontrolle, gesunde körperliche Betätigung und der Verzicht auf schädliche Gewohnheiten (Tabak, Alkohol und andere Drogen) helfen, die Gesundheit unseres Gewebes zu verbessern.

Wusstest du, dass veganes Glucosamin durch Fermentation aus pflanzlichen Quellen gewonnen werden kann? Es gibt zum Beispiel Pilze, die in der Lage sind, Mais zu fermentieren und diesen Wirkstoff zu erzeugen, der dann in Form eines Nahrungsergänzungsmittels konzentriert wird.

Ist Glucosamin das wirksamste Ergänzungsmittel für die Gelenkpflege?

Glucosamin ist nicht das einzige Ergänzungsmittel, das zur Unterstützung der Gelenkgesundheit eingesetzt wird. Andere Verbindungen wie Chondroitinsulfat und Kollagen können zur Aufrechterhaltung der normalen Gelenkfunktion beitragen. In der folgenden Tabelle findest du die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Stoffe.

Nahrungsergänzungsmittel Wirkmechanismus Potenzieller Nutzen Durchschnittlicher Preis pro Packung
Glucosamin Stimuliert den Knorpelstoffwechsel.
Reduziert Gelenkentzündungen
Verringerung von Schmerzen und Schwellungen.
Verstärkter Gewichtsverlust (mit Diät und Sport)
10-20€.
Chondroitinsulfat Stimuliert die Bildung von neuem Knorpel.
Reduziert Gelenkentzündungen
lindert Schmerzen und Entzündungen 20-30 €.
Kollagen reduziert die Knorpelzerstörung.
Repariert beschädigten Knorpel.
Reduziert Gelenkentzündungen
Verringerung von Schmerzen und Entzündungen.
Kann den Gelenkverschleiß verhindern
15-20 €

Alle drei Nahrungsergänzungsmittel bieten ähnliche Vorteile, indem sie die Bildung von neuem Knorpel anregen und entzündliche Prozesse im Gewebe reduzieren. Es ist daher schwierig, sich für eine der Verbindungen zu entscheiden. Je nach unseren individuellen Eigenschaften reagieren wir besser auf Glucosamin, Kollagen oder Chondroitinsulfat.

Welche Vorsichtsmaßnahmen sollte ich bei der Einnahme von Glucosamin beachten?

Glucosamin ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das im Bereich der Ernährung und Diätetik als sicher gilt. Es wird empfohlen, die empfohlene Menge von 1500 mg pro Tag nicht zu überschreiten, obwohl bisher keine gefährlichen Auswirkungen im Zusammenhang mit der versehentlichen Einnahme zusätzlicher Dosen von Glucosamin berichtet wurden. Es wird jedoch empfohlen, im Falle einer Überdosierung einen Arzt aufzusuchen.

Andererseits wurden im Zusammenhang mit dem Konsum von Glucosamin auch unangenehme Nebenwirkungen berichtet. Bei manchen Menschen können Beschwerden wie Müdigkeit, Akne, Magenschmerzen, Blähungen, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Es wurden auch andere, viel seltenere, aber schwerwiegendere unerwünschte Wirkungen gemeldet, die in der folgenden Liste beschrieben werden

  • Kopfschmerzen: In seltenen Fällen wurde über Kopfschmerzen im Zusammenhang mit der Einnahme von Glucosamin berichtet.
  • Asthmaanfälle: In einem Fall wurde von einem Asthmaanfall bei einer Person berichtet, die Glucosamin einnahm. Aus diesem Grund raten Experten bei Menschen mit Asthma, die mit der Einnahme von Glucosamin beginnen möchten, zur Vorsicht.
  • Schlechte Diabeteskontrolle: Einige Studien haben eine schlechtere Diabeteskontrolle bei Menschen festgestellt, die Glucosamin einnehmen. In anderen Studien wurde diese Nebenwirkung nicht beobachtet. Diabetikern wird jedoch empfohlen, ihren Blutzucker genauer zu überwachen, wenn sie dieses Produkt einnehmen möchten.

Familia

Glucosamin kann mit anderen Verbindungen wie Kollagen und Chondroitinsulfat kombiniert werden. (Quelle: Mark Bowden: 42310016/ 123rf.com)
  • Bluthochdruck: Wie bei Diabetes gibt es auch hier widersprüchliche Berichte über den Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Glucosamin. Zur Sicherheit der Verbraucher ist es ratsam, den Blutdruck während der Einnahme genauer zu überwachen.
  • Glaukom: Einige Quellen warnen vor einem möglichen Anstieg des Augeninnendrucks bei der Einnahme von Glucosamin. Menschen mit Glaukom (einer schweren Augenkrankheit, die mit erhöhtem Druck im Auge einhergeht) sollten ihren Arzt über die Eignung einer Glucosaminergänzung befragen.
  • Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen: Wegen der möglichen Auswirkungen auf Blutzucker und Blutdruck ist es ratsam, die Einnahme von Glucosamin einige Wochen vor einem chirurgischen Eingriff einzustellen. Darüber hinaus sollte die Verwendung dieses Produkts präoperativ gemeldet werden.

Da Glucosamin-Nahrungsergänzungsmittel hauptsächlich zur Behandlung der Symptome von Arthrose eingesetzt werden, einer Erkrankung, die eher bei älteren Menschen auftritt, wurden sie nicht auf ihre Sicherheit bei Minderjährigen, schwangeren oder stillenden Frauen getestet. Als Vorsichtsmaßnahme ist es ratsam, bei diesen Personen auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu verzichten.

Schließlich muss auch die Fähigkeit von Glucosamin berücksichtigt werden, mit einigen der am häufigsten verwendeten Behandlungen zu interagieren. Leider kann dieses Ergänzungsmittel die Wirksamkeit bestimmter Medikamente erhöhen oder verringern. Die folgende Tabelle bietet eine praktische Zusammenfassung der wichtigsten Wechselwirkungen von Glucosamin:

Medikament Wechselwirkung Risiko
Warfarin (Antikoagulans) Erhöhte gerinnungshemmende Wirkung Sehr hoch. Nicht kombinieren (Blutungsgefahr)
Chemotherapie (Medikamente zur Krebsbehandlung) Verminderte Wirksamkeit der Krebsbehandlung Hoch. Nicht ohne ärztliche Genehmigung einnehmen.
Paracetamol Mögliche Verringerung der entzündungshemmenden Wirkung nicht bekannt. Versuchen Sie, sie getrennt zu nehmen.
Bei chronischer Behandlung Arzt konsultieren.
Orale Antidiabetika Verminderte (leichte oder keine) Wirksamkeit von Antidiabetika Gering. Blutzuckerkontrolle und -überwachung empfohlen.

Kaufkriterien

Leider werden Glucosamin-Nahrungsergänzungsmittel nicht immer streng reguliert, so dass ihre Wirksamkeit geringer sein kann als beworben. Um dir bei der Auswahl eines guten Qualitätsprodukts zu helfen, das deine Erwartungen wirklich erfüllt, haben wir diese Kaufkriterien erstellt. Bitte lies sie sorgfältig durch!

  • Allergene und Unverträglichkeiten
  • Vegane und vegetarische Ernährung
  • Form der Präsentation
  • Zusätzliche Zutaten
  • Erhaltung

Allergene und Unverträglichkeiten

Wenn du allergisch gegen Fisch oder Schalentiere bist, solltest du das Etikett deines Glucosaminpräparats vor dem Kauf sehr genau lesen. Denke daran, dass diese Substanz oft aus dem Exoskelett (der „Schale“ oder „Schale“) von Schalentieren gewonnen wird. Spuren dieser Arthropoden könnten bei Allergikern eine gefährliche anaphylaktische Reaktion auslösen.

Mujer

Glucosamin kann helfen, beschädigte Knorpel zu reparieren oder zu ersetzen.
(Quelle: Michael Simons: 72425441/ 123rf.com)

Vegane und vegetarische Ernährung

Wenn du Veganer oder Vegetarier bist, musst du nicht auf Glucosamin-Ergänzungen verzichten. Es gibt Produkte aus pflanzlichen Quellen, die reich an dieser Verbindung sind und genauso wirksam sind wie das aus dem Meer gewonnene Glucosamin. Dies ist auch eine gute Alternative für Menschen, die allergisch auf Meeresfrüchte reagieren.

Darstellungsform

Du kannst Glucosamin in verschiedenen Formaten kaufen. Du findest dieses Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten (leichter zu lagern), Tabletten (ohne Gelatineüberzug, wodurch sie für Vegetarier geeignet sind) oder Pulver (ermöglicht eine individuelle Dosierung). Du solltest auch genau darauf achten, welche Art von Glucosamin in den einzelnen Produkten enthalten ist

  • Glucosaminhydrochlorid: Am beliebtesten ist es als topische Behandlung von Arthrose, in Form von Cremes, die zusätzlich Kollagen und Chondroitinsulfat enthalten.
  • N-Acetylglucosamin: Diese Formulierung geht über die Linderung von Gelenkbeschwerden hinaus. Seine Rolle als entzündungshemmendes Medikament und zur Behandlung von Autoimmunkrankheiten wird derzeit untersucht.
  • Glucosaminsulfat: Der am häufigsten verwendete Wirkstoff zur Linderung von Arthrose und derjenige, der von Ergänzungsmittelspezialisten am meisten geschätzt wird.

Es wird empfohlen, wenn möglich ein Produkt auf Glucosaminsulfatbasis zu wählen. Dieser Wirkstoff scheint bei der Linderung der Arthrose-Symptome wirksamer zu sein als die beiden anderen, weshalb Experten empfehlen, ihn der Hydrochloridform von Glucosamin oder N-Acetylglucosamin vorzuziehen.

Zusätzliche Inhaltsstoffe

Es ist sehr üblich, Glucosamin mit anderen Substanzen wie Kollagen, Chondroitinsulfat und Haifischknorpelextrakt zu kombinieren, um Ergänzungsmittel für die Gelenkpflege herzustellen. Du kannst diese zusätzlichen Inhaltsstoffe verwenden, solange die Glucosamin-Dosierung innerhalb des empfohlenen Bereichs von 1500 mg/Tag bleibt.

Pareja de ancianos

Wer blutverdünnende Medikamente einnimmt, sollte von einer Glucosamin-Ergänzung absehen. (Quelle: Jozef Polc: 66449461/ 123rf.com)

Lagerung

Glucosamin-Nahrungsergänzungsmittel sollten an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden, fern von Sonnenlicht und aggressiven Gerüchen. Dieses Produkt sollte nicht gekühlt werden, da es sonst seine Eigenschaften verlieren kann. Das Verfallsdatum liegt bei etwa drei Jahren nach der Herstellung, obwohl es bis zu drei Monate nach diesem Datum wirksam bleibt.

Fazit

Die durch Arthrose verursachten Gelenkschmerzen sind chronisch, unerbittlich und manchmal behindernd. Wir müssen uns nicht damit abfinden, mit Schmerzen zu leben. Der Arzt oder die Ärztin unseres Vertrauens kann uns eine Reihe von Strategien an die Hand geben, um mit dieser degenerativen Erkrankung besser umgehen zu können. Gewichtsabnahme, sanfte Bewegung und schmerzlindernde Medikamente werden unsere Verbündeten sein.

Wenn unsere übliche Behandlung nicht die erwarteten Ergebnisse bringt, ist Glucosamin eine sichere und erschwingliche Alternative, die den Zustand unserer Gelenke verbessern kann, indem sie die Gelenkzerstörung verlangsamt und die Bildung von gesundem Knorpel anregt. Wenn du alles ausprobiert hast, warum nicht auch Glucosamin?

Wenn dir unser Leitfaden für Glucosaminpräparate gefallen hat, hinterlasse bitte einen Kommentar und teile diesen Artikel!

(Bildquelle: Jirkaejc: 38476614/ 123rf.com)

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte