Willkommen bei unserem großen Gesichtsmaskentest 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Gesichtsmasken. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Liste mit den beliebtesten Gesichtsmasken nach Kategorie aufgestellt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Gesichtsmaske zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Gesichtsmaske kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Welche Maske du benötigst, hängt von deinem Hauttyp ab. Je nachdem, ob du eine normale, fettige, trockene oder Mischhaut hast, solltest du dich zwischen Feuchtigkeits- und Reinigungsmasken entscheiden. Es ist auch sehr wichtig, dass du auf Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs achtest, um Hautirritationen zu vermeiden.
  • Masken unterscheiden sich primär in ihrer Anwendungsart. Es gibt sie als Cremes, Gelmasken, Peel-Off Masken, Tuchmasken oder Schlammmasken mit Heilerde zum selber Anrühren.
  • Als Alternative kannst du dir deine Gesichtsmaske aus zwei Zutaten selber herstellen und weißt ganz genau, was drin ist. Die Zutaten richten sich auch hier nach deinem Hauttyp.

Gesichtsmaske Test: Favoriten der Redaktion

Die beste Gesichtsmaske mit Tonerde und Avocadoöl

Die Dead Sea Mud Mask ist als Reinigungsmaske ein Bestseller und hat auch die meisten Bewertungen in der Kategorie „Gesichtsmaske“. Sie beinhaltet Schlamm aus dem Toten Meer, inklusive weißer Tonerde und Avocadoöl für die Extraportion Pflege.

Preislich liegt sie im Mittelfeld, jedoch reicht die große 250 Gramm Packung für mehrere Anwendungen vollkommen aus. Die Maske wird in Deutschland hergestellt, hat nur natürliche Inhaltsstoffe und ist vegan.

Die beste Gesichtsmaske mit Aloe-Vera

Die Blackhead Remover Peel-Off Reinigungsmaske saugt Fett auf, entfernt Hautunreinheiten und ganz besonders Mitesser. Sie beinhaltet Aloe-Vera, was beruhigend auf die Haut wirkt und hilft auch bei Akne.

Nach einer Eintrocknungszeit von 15 bis 30 Minuten kannst du die Maske einfach abziehen. Danach solltest du dein Gesicht waschen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen, denn die gereinigte Haut nimmt die Nährstoffe nun besser auf.

Die beste Gesichtsmaske mit Hyaluronsäure

Die Garnier Skin Active Hydra Bomb ist ein Tuchmaskenset und spendet durch die enthaltene Hyaluronsäure extra Feuchtigkeit für alle Hauttypen. Das Set beinhaltet 7 Masken für die tägliche Anwendung.

Das Besondere an Tuchmasken ist, dass sie wie eine Kompresse für die Haut wirkt und nach nur 15 Minuten die Durchblutung fördert. Jedes Tuch in dem Set hat andere Eigenschaften und wirkt somit einer einseitigen Pflege deines Gesichts entgegen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir eine Gesichtsmaske kaufst

Was ist eine Gesichtsmaske?

Gesichtsmasken stellen eine spezielle und intensive Art der Gesichtspflege dar. Je nach Wirkung, Zweck und Anwendung lassen sich verschiedene Gesichtsmasken unterscheiden. Manche reinigen die Haut porentief, andere geben ihr eine Extraportion Pflege und manch andere straffen die Haut.

Die Art der Gesichtsmaske sollte sich nach den individuellen Bedürfnissen deiner Haut richten. (www.pixabay.com / summa)

Sie kann bei regelmäßiger Anwendung auch gegen ein müdes Erscheinungsbild helfen. Aus dem Grund solltest du vorher herausfinden, welchen Hauttyp du hast, bevor du dir eine Maske kaufst.

Die Augenpartie sollte beim Auftragen immer ausgespart werden, weil sie durch die dünne Haut eine besondere Pflege braucht. Gesichtsmasken sollten immer zu deinem Hauttyp passen, damit eine optimale Pflege gewährleistet sein kann.

Was kostet eine Gesichtsmaske?

Gesichtsmasken gibt es im Handel für eine einmalige Anwendung für . 50 Cent. Nach oben hin sind, je nach Marke, keine Grenzen gesetzt. Hier können die Masken pro Tiegel bis zu 350 € kosten.

Der Preis kommt auch dadurch zustande, da im höherpreisigen Segmet besonders hochwertige Stoffe verarbeitet werden, die die Haut glätten und Falten vorbeugen sollen.

Wo kann ich Gesichtsmasken kaufen?

Gesichtsmasken kannst du in jedem Drogeriemarkt und in jeder Apotheke kaufen. Online sind Gesichtsmasken auch auf diesen Webseiten erhältlich:

  • amazon.de
  • dm.de
  • douglas.de
  • flaconi.de
  • mueller.de
  • najoba.de
  • rossmann.de

Was bewirkt eine Gesichtsmaske?

Gesichtsmasken können je nach deinem individuellen Bedarf auf deine Haut eingehen: Sie können sie straffen, Feuchtigkeit spenden, porentief reinigen oder Hautschuppen abtragen.

Die Inhaltsstoffe einer Maske sind entscheidend für ihre Wirkung auf deiner Gesichtshaut. (www.unsplash.com / honest)

Gleichzeitig versorgen sie die Haut mit pflegenden Stoffen und können sie in ihrer Schutzfunktion unterstützen. Auch wirken sie nachhaltig gegen Akne oder andere Hautprobleme.

Welche Hauttypen gibt es?

Es gibt vier verschiedene Hauttypen:

  • Normale Haut
  • Mischhaut
  • Unreine oder fettige Haut
  • Trockene Haut
Hauttyp Eigenschaften
Normale Haut Fühlt sich geschmeidig an und hat keine Unreinheiten
Mischhaut In der T-Zone sind Hautunreinheiten, aber im Wangenbereich bilden sich Schuppen
Unreine oder fettige Haut Hat verstopfte Poren und Mitesser und die Haut neigt zur Pickelbildung
Trockene Haut Fühlt sich eher rau an und schuppt ab und zu

Wie lange müssen Gesichtsmasken einwirken?

Da die Einwirkzeiten sehr unterschiedlich sind, ist es am besten, wenn du dich nach der Anweisung auf der Packung hältst. Die Anwendungszeit sollte aber nicht überschritten werden, um eventuelle Hautirritationen zu vermeiden. Je nach Maske sind 5 bis 30 Minuten Anwendungszeit drin.

Wie häufig sollte man Gesichtsmasken verwenden?

Auch hier solltest du dich an die Anweisung auf der Packung halten. Als Faustregel gilt: Feuchtigkeitsspendende Masken kannst du täglich verwenden, Reinigungsmasken jedoch nur maximal 2-3 Mal die Woche, damit sich die natürliche Schutzschicht deiner Gesichtshaut regenerieren kann.

Was muss ich beachten, bevor ich eine Gesichtsmaske verwenden?

Bevor du die Gesichtsmaske aufträgst, solltest du deine Haut gründlich mit warmem Wasser und einem Waschgel reinigen. Danach klärst du die Haut  mit einem Toner. So ist deine Haut perfekt für die Aufnahme der Wirkstoffe aus der Maske vorbereitet.

Was muss ich beachten, nachdem ich eine Gesichtsmaske verwendet habe?

Sobald du die Maske von deinem Gesicht entfernt hast, kannst du bei Reinigungsmasken etwas Gesichtscreme auftragen, um deiner Haut Feuchtigkeit zu spenden.

Bei Feuchtigkeitsmasken brauchst du keine Nachbehandlung durch Cremes, da sie schon sehr pflegend sind.

Nach einer Reinigungsmaske ist die Haut nämlich etwas empfindlicher und eine Creme sorgt für den nötigen Schutz.

Entscheidungsteil: Welche Arten von Gesichtsmasken gibt es und welche ist die richtige für dich?

Masken gibt es in verschiedensten Variationen, die sich hauptsächlich in ihrer Anwendung unterscheiden:

  • Crememasken
  • Gelmasken
  • Peel-Off Masken
  • Schlammmasken aus Heilerden
  • Tuchmasken

Nachfolgend möchten wir dir die verschiedensten Gesichtsmasken vorstellen.

Was zeichnet eine Crememaske aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Inhaltsstoffe: Meist beinhalten Crememasken reichhaltige ätherische Öle wie Mandelöl oder Avocadoöl.

Wirkung: Crememasken sorgen für eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege der Haut.

Vorteile
  • Sie spenden mehr Feuchtigkeit als andere Masken
  • Die Dicke der Maske kann individuell bestimmt werden.
Nachteile
  • Das Abwaschen kann etwas länger dauern als bei anderen Masken
  • Im Handel sind die Tiegel oft günstiger als die portionierten Einzelmasken.

Anwendung: Crememasken sind einfach in der Handhabung und lassen sich sehr leicht auftragen und abwaschen.

Hauttyp: Sie sind am besten für normale und trockene Hauttypen geeignet. Nach der Anwendung brauchst du keine extra Gesichtscreme auftragen.

Wie zeichnet eine Gelmaske aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Inhaltsstoffe: Meist beinhalten Gelmasken Hyalouronsäure, um die Haut zu straffen und sie zu schützen.

Wirkung: Gelmasken sorgen für eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege und kühlen die Haut.

Vorteile
  • Durch das Gel kann die Haut die Wirkstoffe bis zu 50% besser aufnehmen als bei anderen Masken
  • Die Dicke der Maske kann individuell bestimmt werden.
Nachteile
  • Die Dicke des Gels muss bei ca. 5 mm liegen, um eine optimale Wirkung zu gewährleisten
  • Das Gel trocknet nicht vollständig, was ein Abnehmen etwas erschwert.

Anwendung: Gelmasken sind einfach in der Handhabung und lassen sich auch sehr leicht auftragen. Nach dem Abnehmen mit einem Tuch ist ein weiteres Abwaschen nicht nötig.

Hauttyp: Sie sind am besten für normale und trockene Hauttypen geeignet. Nach der Anwendung brauchst du keine extra Gesichtscreme auftragen.

Was zeichnet eine Peel-Off Maske aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Inhaltsstoffe: Die meisten Peel-Off Masken enthalten Aktivkohle, welche Mitesser aus der Haut zieht. Gleichzeitig beugen die Inhaltsstoffe Pickel vor und können auch das Hautbild bei Akne verbessern.

Wirkung: Peel-Off Masken enthalten häufig Fruchtsäuren und unterstützen die Zellregeneration der Haut. Hautunreinheiten und Schuppen werden nach der Anwendung sehr gut entfernt.

Vorteile
  • Die Peel-Off Maske entfernt Mitesser und reinigt die Haut sehr stark.
  • Die Peel-Off Maske beugt auch Pickel vor und hilft gegen Akne.
Nachteile
  • Durch die Konsistenz der Peel-Off Maske können Applikatoren wie Pinsel nötig sein um eine gleichmäßige Verteilung auf dem Gesichts zu erreichen
  • Peel-Off Masken enthalten oft synthetische Stoffe, um den Abzieheffekt zu erreichen.

Anwendung: Peel-Off Masken werden auf die Haut aufgetragen und trocknen dann auf der Haut an. Danach kannst du sie von der Haut abziehen.

Hauttyp: Sie sind am besten für unreine, fettige oder Mischhaut geeignet. Nach dem Abziehen der Maske solltest du auf jeden Fall noch Gesichtscreme auftragen, damit die Haut nach der Reinigung nicht austrocknet.

Wie eine Peel-Off Maske angewandt wird, wird dir im folgenden Video gezeigt. Auftragen, eintrocknen lassen und abziehen. Fertig!

Was zeichnet eine Schlammmaske aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Inhaltsstoffe: Schlammmasken wie z. B. Heilerde- oder Tonerdemasken enthalten viele Spurenelemente.

Wirkung: Sie wirken entzündungshemmend, beruhigen die Haut, regen die Durchblutung an und entspannen die Muskeln.

Vorteile
  • Du kannst das Pulver für Schlammmasken in größeren Mengen kaufen.
  • Durch das Pulver ist eine längere Haltbarkeit gewährleistet.
Nachteile
  • Du musst die Maske selber anrühren, wofür du eventuell weitere Hilfsmittel benötigst.
  • Der Transport des Pulvers auf Reisen kann etwas komplizierter sein, da es nicht in Plastik versiegelt ist. Das einfache Auspacken und direkte Anwenden wie bei Tuchmasken ist nicht gegeben.

Anwendung: Schlammmasken werden oft in Pulverform verkauft und werden vor der Anwendung mit Wasser angerührt.

Hauttyp: Sie sind am besten für unreine, fettige und Mischhaut geeignet, weil sie viel Fett der Haut abnehmen.

Durch die Zubereitung der Maske entsteht auch kein unnötiger Müll und du kannst die Konsistenz der Maske selber bestimmen. Weitere Heilerden wie Lavaerde (Ghassoul) sind auch sehr beliebt.

In folgendem Video wird gezeigt, wie man sich eine Gesichtsmaske mit Lavaerde mischt und anwendet.

Was zeichnet eine Tuchmaske aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Inhaltsstoffe: Die Tücher sind oft Vliestücher, die in Wirkstoffe getränkt wurden.

Wirkung: Weil das Gesicht durch das Tuch abgedeckt ist bleiben die Stoffe auf der Haut liegen, die Poren öffnen sich und die Wirkstoffe und können effektiver einwirken.

Vorteile
  • Tuchmasken lassen sich sehr leicht anwenden und lassen sich sehr gut transportieren.
  • Es gibt sie für alle Hauttypen und Bedürfnisse.
Nachteile
  • Durch die unnötige Verpackung entsteht vermeidbarer Müll. Auch die Tücher müssen danach weggeschmissen werden.
  • Das Vlies passt sich nicht immer perfekt an die Haut an, weshalb manche Stellen nicht ganz optimal gepflegt werden können.

Anwendung: Das Tuch wird einfach auf die Haut gelegt. Nach der Einwirkzeit wird sie abgenommen und weggeschmissen. Fertig.

Hauttyp: Tuchmasken gibt es für alle Hauttypen, jedoch eignen sie sich für den normalen Hauttyp am besten.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Gesichtsmasken vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Gesichtsmasken entscheiden kannst. Generell lassen sich Gesichtsmasken in zwei verschiedene Arten unterteilen.

  • Reinigungsmasken
  • Feuchtigkeitsmasken

Welche Arten von Gesichtsmasken zu dir passen, hängt aber primär von deinem Hauttyp ab. Nachfolgend werden wir die zwei verschiedenen Kaufkriterien vorstellen, damit sie dir bei der Auswahl deiner Gesichtsmaske ein wenig helfen.

Reinigungsmasken

Reinigungsmasken reinigen die Haut, indem sie beispielsweise Mitesser und Hautschuppen entfernen. Auch die überschüssige Talgschicht wird entfernt. Gleichzeitig wird die Haut aber auch mit Nährstoffen versorgt.

Dadurch eignen sie sich sehr gut für Menschen mit normaler Haut, Mischhaut und besonders für unreine und fettige Haut. Manche haben auch ein zusätzliches Peeling. Hier sollte man aufpassen, dass das Peeling nicht aus Mikroplastik besteht, da dies den Gewässern schadet.

Als Peelingalternative bietet sich Zucker oder Salz an. Zur Reinigung eignen sich folgende Masken sehr gut:

  • Peel-Off Masken
  • Schlammmasken aus Heil- und Tonerdemasken

Feuchtigkeitsmasken

Feuchtigkeitsmasken geben trockener Haut ihre Festigkeit wieder zurück und lassen sie frischer erstrahlen. Sie beruhigt den Teint und pflegt sie zusätzlich mit ätherischen Ölen.

Kleinen Äderchen kann durch die zusätzliche entgegengewirkt werden. Folgende Masken geben dir den Frischekick:

  • Crememasken
  • Gelmasken
  • Tuchmasken

Menschen mit einem normalen Hauttyp können beide Maskenarten benutzen, weil sie eine unkomplizierte und anspruchslose Haut haben. Welcher Hauttyp welche Maske benötigt, kannst du in der Tabelle ablesen:

Hauttyp Reinigungsmaske Feuchtigkeitsmaske
Normal Ja Ja
Mischhaut Ja Nein
Unreine oder fettige Haut Ja Nein
Trockene Haut Nein Ja

Innerhalb der Reinigungs- und Feuchtigkeitsmaskenkategorien  solltest du dir einfach deine liebste Anwendung heraussuchen. Die Wirkung der Masken sind sich ähnlich.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Gesichtsmasken

Ab wie viel Jahren sollte man Gesichtsmasken verwenden?

Gesichtsmasken können in der Pubertät verwendet werden, weil gerade zu dieser Zeit viele Jugendliche mit Hautirritationen und Unreinheiten zu kämpfen haben.

Gesichtsmasken können die Regeneration der Haut unterstützen, sie klären und somit weniger Akne bewirken.

Wie sieht es mit Gesichtsmasken für Männer aus?

Auch Männer profitieren genau wie Frauen von Reinigungs- und Pflegemasken. Obwohl Kosmetikhersteller versuchen Männern andere, „spezielle“ Gesichtsmasken zu verkaufen, gibt es unter der Wirkung der Masken keine großen Unterschiede.

Können auch Kinder Gesichtsmasken verwenden?

Da Gesichtsmasken häufiger bedenkliche Inhaltsstoffe beinhalten, solltest du für Kinder nur selbstgemachte Masken verwenden. Die gibt es auch in essbaren Varianten wie Schokolade oder Quark.

Manche Tuchmasken haben auch Tiermotive wie Füchse oder Pandas, was den Spaßfaktor erhöhen kann.

Was tun, wenn die Gesichtsmaske brennt?

Sofort vom Gesicht abnehmen! Falls die Gesichtsmaske brennt hast du sie entweder zu lange auf der Haut gelassen oder du reagierst auf eines der Inhaltsstoffe.

Nochmal solltest du die Sorte nicht verwenden und darauf achten, dass die neue Maske keine synthetischen Zutaten enthält.

Gibt es Hilfsmittel, um die Gesichtsmaske besser aufzutragen?

Es gibt Pinsel und Spatel, die extra dafür ausgelegt sind sich die Gesichtsmaske gleichmäßiger im Gesicht zu verteilen. Die Applikatoren sind sehr günstig im Internet zu haben.

Mithilfe eines Pinsels oder eines Applikators kann die Gesichtsmaske sauber aufgetragen werden. (123rf.com / 81006373)

Mit einem Applikator, wie zum Beispiel einem Pinsel oder einem Spatel, kannst du die Gesichtsmaske gleichmäßiger auf deinem Gesicht verteilen, um alle Stellen im Gesicht zu erreichen.

Die Augenpartie wird aber immer ausgespart, weil sie durch die dünnere Haut eine besondere Pflege benötigt.

Wie lange sind Gesichtsmasken haltbar?

Wie bei den anderen Punkten gilt auch hier: Schaue auf das Mindesthaltbarkeitsdatum der Verpackung. Gesichtsmasken in einem Tiegel sollten in ungefähr drei Monaten aufgebraucht werden. So wird auch die Wirkung der Inhaltsstoffe optimal ausgenutzt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.medikamente-per-klick.de/apotheke/kosmetik/gesichtsmaske/

[2] https://www.kosmetik-transparent.at/gesichtsmasken-tipps-fuer-die-richtige-anwendung/

[3] https://www.douglas.de/tipps-trends/trends-inspirationen/pflege-trends/masken-trends-c113182

[4] https://www.pureskinfood.de/info/magazin/vorteile-biologische-gesichtsmasken

Bildquelle: 123rf.com / 117622817

Warum kannst du mir vertrauen?

Frank Buchholz
Frank arbeitet als Saunmeister in diversen Unternehmen und gibt in seiner Freizeit auch Coachings und Workshops zum perfekten Saunaerlebnis. Er schreibt über alles rund um den Bereich Wellness und besitzt eine langjährige Erfahrung.