Willkommen bei unserem großen Feuchtigkeitscreme Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Feuchtigkeitscremes. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich beste Feuchtigkeitscreme zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir eine Feuchtigkeitscreme kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Feuchtigkeitscreme ist nicht nur für Frauen, sondern auch Männer mit trockenem Hauttyp geeignet. Eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung verhindert Hautirritationen.
  • Du kannst dich in einer Apotheke beraten lassen, um die passende Feuchtigkeitscreme für deinen Hauttyp zu finden. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir dir eine Creme mit wenig Wasseranteilen.
  • Hyaloronsäure und Urea sorgen für eine Auffrischung bei sensiblen und ausgetrockneten Hautstellen und lässt dein Gesicht durch die glättende Wirkung erstrahlen.

Feuchtigkeitscreme Test: Das Ranking

Platz 1: Nivea Care Pflege Creme

Die Nivea Care Pflege Creme, bietet dir eine Creme-Innovation für Gesicht,Körper und Hände.

Ein gepflegtes Gefühl, das den ganzen Tag anhält. Für eine langanhaltend geschmeidige Haut in nur einem Schritt: NIVEA Care.

Redaktionelle Einschätzung

Hauttyp

Egal welchen Hauttyp du hast, jede Haut braucht viel Feuchtigkeit. Jedoch ist hierbei die gezielte Wahl der Creme entscheidend. Hast du sehr trockene Haut? Dann greifst du logischerweise nach einer reichhaltigen Creme. Hast du eine ölige Haut? Dann greifst du nach einer Creme mit einer leichten Textur wie zum Beispiel Feuchtigkeitsfluids. Zu deiner Info: Diese Creme ist sehr reichhaltig.

Mittlerweile gibt es feuchtigkeitsspendende Cremes von diversen Marken. Diese Creme ist grundsätzlich für jeden Hauttypen geeignet, jedoch sollte man die Bezeichnung ‚Intensiv Pflege‘ beachten. Trockene bis sehr trockene Haut wird mit dieser Creme optimal mit Feuchtigkeit versorgt, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen und ölig auszusehen.

Wenn du Mischhaut oder ölige Haut hast, ist diese Creme möglicherweise zu reichhaltig für dich. Die Hautverträglichkeit ist trotzdem dermatologisch bestätigt.

Inhaltsstoffe

Gute Feuchtigkeitscremes sollten möglichst wirksame Inhaltsstoffe enthalten, schnell einziehen und keinen Fettfilm hinterlassen. Optimal ist natürlich auch, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Einer der bekanntesten Inhaltsstoffe, die eine feuchtigkeitsspendende Creme ausmachen, sind enthalten – Glycerin und Aqua.

Feuchtigkeitscreme ist nicht gleich Feuchtigkeitscreme. Vor dem Kauf solltest du dich unbedingt über die Inhaltsstoffe erkundigen. Du solltest darauf achten, dir eine Creme auszusuchen, die deinem Hauttyp entspricht. Auf mögliche allergische Reaktionen und weitere Nebenwirkungen bist du somit vorbereitet. In dieser preisgünstigen Creme ist Glycerin und Aqua enthalten.

Die hauteigene Feuchtigkeit wird dadurch gebunden und das Ergebnis ist eine zusätzliche Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit. Über die weiteren Inhaltsstoffe kannst du dich hier detailliert informieren.

Welche Creme dir insgesamt am meisten zusagt, musst du aber natürlich selbst entscheiden, da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind.

Kundenbewertungen
Derzeit wird die von rund 96 % aller Rezensenten positiv bewertet. Diese geben dem Produkt hauptsächlich eine fünf Sterne Wertung, und vereinzelt eine 4 Sterne Wertung.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Top Preis-Leistungsverhältnis
  • Angenehmes und weiches Hautgefühl
  • Angenehmer Nivea-Geruch
  • Vielfältige Verwendung – Gesicht, Körper und Hände

Wir möchten an dieser Stelle besonders das Preis-Leistungsverhältnis der weltbekannten Marke loben. Nivea überzeugt mit qualitativ hohen Produkten, die durch faire Preise gekennzeichnet sind.

Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell von rund 2 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Sehr parfümiert
  • Rötungen nach Anwendung

Die schlechte Bewertung trifft unter Umständen nur für vereinzelte Verbraucher zu, die sensibel auf die Inhaltsstoffe reagiert haben. Du solltest selbst für dich entscheiden, ob die Creme in Bezug auf die Inhaltsstoffe und Intensität des Dufts das Richtige für dich ist.

“FAQ”
Für welchen Hauttyp ist die Creme geeignet?

Grundsätzlich gibt es laut Hersteller in Bezug auf die Verwendung keine Eingrenzungen bestimmter Hauttypen. Da diese Creme jedoch zur Intensiv-Pflege-Reihe von Nivea gehört, wird trockene bis sehr trockene Haut besonders gut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne nachzufetten.

Wenn du Mischhaut oder ölige Haut hast, ist diese Creme möglicherweise zu reichhaltig für dich.

Ist die Creme für die Gesichtshaut geeignet?

Ja. Laut Hersteller verschmilzt die revolutionäre Formel mit leichten Hydro-Wachsen direkt nach dem Auftragen mit der Haut und pflegt so Gesicht,Körper und Hände besonders intensiv.

Platz 2: L’Oréal Men Expert Feuchtigkeitspflege

Die L’Oréal Men Expert Feuchtigkeitspflege, bietet dir eine Creme des größten Kosmetikherstellers der Welt.

Das Produkt verspricht dir einen langanhaltenden Anti-Müdigkeits-Effekt und bekämpft die Anzeichen müder Männerhaut in nur einem Schritt.

Redaktionelle Einschätzung

Hauttyp

Männerhaut reagiert weniger empfindlich auf Hitze, Kälte sowie andere äußerliche Einflüsse. Männer haben mehr Talgdrüsen und ein stärkeres Bindegewebe. Ihre Haut bleibt länger straff. Trotzdem ändert dies nichts an der Tatsache, dass die regelmäßige Pflege auch Männerhaut besser in Form hält. Merke: Jede Haut braucht viel Feuchtigkeit.

Mittlerweile gibt es feuchtigkeitsspendende Cremes, die speziell auf Männerhaut ausgerichtet sind, von diversen Marken. Diese Creme ist grundsätzlich für jeden Hauttypen geeignet. Die Haut wird optimal mit Feuchtigkeit versorgt, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen und ölig auszusehen.

Der Hersteller verspricht eine Milderung der Augenringe und Belebung beziehungsweise Festigung der Haut. Das Hautbild wird verbessert und gleichzeitig mit Energie aufgeladen.

Inhaltsstoffe

Gute Feuchtigkeitscremes sollten möglich wirksame Inhaltsstoffe enthalten, schnell einziehen und keinen Fettfilm hinterlassen. Optimal ist natürlich auch, wenn das Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Einer der bekanntesten Inhaltsstoffe, die eine feuchtigkeitsspendende Creme ausmacht, ist enthalten – Glycerin und Aqua.

Feuchtigkeitscreme ist nicht gleich Feuchtigkeitscreme. Vor dem Kauf solltest du dich unbedingt über die Inhaltsstoffe erkundigen. Du solltest darauf achten, dir eine Creme auszusuchen, die deinem Hauttyp entspricht. Auf mögliche allergische Reaktionen und weitere Nebenwirkungen bist du somit vorbereitet.

In dieser preisgünstigen Creme ist Glycerin enthalten. Die hauteigene Feuchtigkeit wird dadurch gebunden und das Ergebnis ist eine zusätzliche Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit.

Welche Creme dir insgesamt gefällt, musst du natürlich selbst entscheiden, da die Geschmäcker bekanntlich verschieden sind.

Kundenbewertungen
Derzeit wird dieses Produkt von rund 81 % aller Rezensenten positiv bewertet. Diese geben dem Produkt hauptsächlich eine fünf Sterne Wertung, und vereinzelt eine 4 Sterne Wertung.

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Top Preis-Leistungsverhältnis
  • Sofort kühlender Effekt
  • Eignung für tägliche Anwendung
  • Kein Fettfilm
  • Angenehmer Geruch

Wir möchten an dieser Stelle besonders das Preis-Leistungsverhältnis der weltbekannten Marke loben. L’Oréal überzeugt mit qualitativ hohen Produkten, die durch faire Preise gekennzeichnet sind.

Negativ, also mit einem oder mit zwei Sternen, wird das Produkt aktuell von rund 12 % aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Bedenkliche Inhaltsstoffe wie Silikon
  • Hautirritationen

Die schlechte Bewertung trifft unter Umständen nur für vereinzelte Verbraucher zu, die sensibel auf die Inhaltsstoffe reagiert haben. Du solltest individuell testen, ob die Creme das Richtige für dich ist.

“FAQ”
Welchen Duft hat die Creme?

Die Feuchtigkeitspflege hat keinen aufdringlichen Duft, jedoch riecht sie nach einer Männer After-Shave-Lotion. Der Duft wird von Kunden als männlich beschrieben.

Ist die Creme für trockene Haut geeignet?

Ja. Ganz egal welchen Hauttypen du hast, laut Hersteller steht der Anwendung dieser Creme nichts im Wege. Jedoch musst du wie bei jedem Pflegeprodukt testen, ob du die darin enthaltenen Inhaltsstoffe verträgst.

Ist diese Creme dickflüssig?

Nein. Die Textur der Feuchtigkeitspflege ist sehr leicht, lässt sich besonders einfach auftragen und zieht schnell ein.

Platz 3: Elizabeth Arden Body Cream

Platz 4: Lescale Hyaluron-Creme 50 ml

Platz 5: Doris Wagner Navi Anti-Pollution Hydro-Day Cream

Platz 6: bionura Hyaluronsäure Mineralkomplex Creme für Gesicht, Hände, Nacken und Dekolleté

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du eine Feuchtigkeitscreme kaufst

Was ist eine Feuchtigkeitscreme?

Umwelteinflüsse, trockene Heizungsluft oder eine ungesunde Lebensführung machen der Haut zu schaffen. Das Resultat: die Haut trocknet aus. Eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung hat eine geringere Neigung zu Hautirritationen. Bei der täglichen Hautpflege-Routine sind Feuchtigkeitscremes mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Aufgrund des geringen Wasseranteils ähneln Cremes einer Salbe.

Ganz fein gemahlene Feststoffe werden in die Creme eingearbeitet, sodass diese eine Pasten ähnliche Konsistenz bekommt, die leicht auf die Haut aufgetragen werden kann. Dabei gibt es auch Cremes, die speziell für bestimmte Körperpartien bestimmt sind, zum Beispiel Handcremes oder Augencremes.

Expertentipp
„Eine feuchtigkeitsarme Haut erkennst du schnell: spannt die Haut unmittelbar nach der Gesichtsreinigung, fehlt ihr notwendige Feuchtigkeit für die Elastizität. Jeder Hauttyp, auch problematische und empfindliche Haut, profitiert von einem hochwertigen Feuchtigkeitsspender.“
Sarah WhiteExpertin für Kosmetik

Was bewirkt die Anwendung dieser Creme?

Eine gute Gesichtscreme enthält Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Harnstoff (Urea) und Glycerin, denn so wird die hauteigene Feuchtigkeit gebunden. Das Ergebnis: Die Haut wird durch leichte Wirkstoffe zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt und wird vor dem Austrocknen bewahrt.

Viele Feuchtigkeitscremes werden zusätzlich mit pflegenden Wirkstoffen angereichert, die schnell einziehen. Diese sind wie zum Beispiel der Wirkstoff Aloe Vera, auf pflanzlicher und mineralischer Basis und fördern ergänzend die Wirkung der Creme.

Inhaltsstoffe wie Paraffin oder andere Wachse werden so gemischt, dass sie durch einen Film die Feuchtigkeit in der Haut halten. So wird die Zellerneuerung optimal unterstützt.

Creme im Tiegel mit Rosen dekoriert

Anders als bei herkömmlichen Cremes, stellen feuchtigkeitsspendende Cremes eine Intensivpflege dar. Sie sollen die Haut vorrangig mit Feuchtigkeit versorgen. (Foto: saponifier / pixabay.com)

Was kosten diese Art von Cremes?

Der Preis spielt beim Kauf einer Gesichtscreme eine nicht unerhebliche Rolle. Logischerweise willst du nicht mehr als nötig ausgeben. Feuchtigkeitscremes gibt es in allen möglichen Preisklassen. Alles in allem finden wir, dass die Preise im Normalfall gut vertretbar sind, wenn du auf deine Hautpflege Wert legst.

Wie viel nun eine gute Feuchtigkeitscreme kostet ist leider nicht pauschal zu beantworten. Grundsätzlich spielt die Qualität der Inhaltsstoffe eine entscheidende Rolle. Je hochwertiger die Creme ist und je wertvoller die Inhaltsstoffe sind, desto tiefer musst du dafür in die Tasche greifen. Dies schlägt sich dementsprechend auch im Preis nieder.

Typ Preis
Preiswert 3€
Mittelklasse 20€
Teuer 100€
Luxuscreme 500€

Wo kann man eine Feuchtigkeitscreme kaufen?

Wer die Wahl hat, hat die Qual! Feuchtigkeitscremes sind in sehr vielfältigen Ausführungen von den unterschiedlichsten Herstellern nahezu überall erhältlich.

Sowohl im gut sortierten Fachhandel, Discounter oder auch in Online-Shops sind Feuchtigkeitscremes erhältlich. Mit Zunahme der Digitalisierung verkaufen sich Pflegeprodukte mittlerweile vermehrt online, da dort die Auswahl größer und die Angebote in vielen Fällen besser sind.

Entscheidung: Welche Arten von Feuchtigkeitscremen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Feuchtigkeitscremen unterscheiden:

  • Feuchtigkeitscreme für den Körper
  • Feuchtigkeitscreme für die Hände
  • Feuchtigkeitscreme für das Gesicht

Aufgrund der Zusammensetzung sind die jeweiligen Einsatzzwecke der Lotionen unterschiedlich. Deshalb ergeben sich Vorteile und Nachteile bei jeder dieser Arten. Je nach Verwendungszweck, Vorliebe und Hauttyp eignet sich die eine oder andere Feuchtigkeitscreme besser.

Im folgenden Abschnitt werden die Unterschiede der einzelnen Arten kurz erklärt, damit du für dich entscheiden kannst, welche Creme die richtige für dich ist. Außerdem werden die Vorteile und Nachteile der einzelnen Feuchtigkeitslotionen beschrieben und übersichtlich gegenübergestellt.

Je nach Hauttyp solltest du die Inhaltsangabe und Zusammensetzung der Feuchtigkeitscreme genauer unter die Lupe nehmen. Je nachdem, ob du eine trockene, fettige oder sensible Haut hast, eignet sich eine bestimmte Creme am besten für dich. Spezielle Frauen- und Herrenpflegeprodukte unterscheiden sich dabei hauptsächlich im Geruch.

Wie verwendet man eine Feuchtigkeitscreme für den Körper und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Eine Feuchtigkeitscreme für den Körper eignet sich dann für dich, wenn du deinen gesamten Körper mit genügend Feuchtigkeit nach einer Dusche oder vor dem Schlafengehen versorgen möchtest. Dabei solltest du vor allem die Feuchtigkeitscremen vermeiden, die einen sehr hohen Wasseranteil aufweisen, um ein optimales Ergebnis erzielen zu können.

Vorteile

  • Für den gesamten Körper geeignet

Nachteile

  • Relativ günstig
  • Keine spezielle Körperregionenpflege

Eine spezielle Hand-, oder Gesichtscreme können Feuchtigkeitscremen für den Körper jedoch bei sensibler Haut nicht ersetzen.

Im Gegensatz zu Hand- oder Gesichtscremen eignen sich diese Feuchtigkeitscremen für den gesamten Körper. Allein durch das Auftragen werden deine Hände bereits mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Je nach Hersteller und Inhaltsstoffe sind die Körperlotionen relativ preiswert.

Wie verwendet man eine Feuchtigkeitscreme für die Hände und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Eine Feuchtigkeitscreme für deine Hände eignet sich dann für dich, wenn du deine Hände mit genügend Feuchtigkeit im Winter oder nach der Arbeit versorgen möchtest. Dabei solltest du auch hier Handcremen vermeiden, die einen sehr hohen Wasseranteil aufweisen, um ein optimales und langanhaltendes Ergebnis erzielen zu können.

Vorteile

  • Weiche Hände
  • Gut für die Nagelhaut

Nachteile

  • Schmierige Hände nach der Anwendung

Feuchtigkeitscremen für die Hände werden meist in kleinen Tuben oder Dosen angeboten, damit die Lotion überall hin mitgenommen werden kann und immer einsatzbereit ist. Ein positiver Nebeneffekt ist dabei, dass mit dem Auftragen auch gleich die Nagelhaut, die zum Austrocken neigt, mit viel Feuchtigkeit versorgt wird.

Wie verwendet man eine Feuchtigkeitscreme für das Gesicht und worin liegen deren Vorteile und Nachteile?

Eine Feuchtigkeitscreme für dein Gesicht eignet sich dann für dich, wenn du deine Gesichtshaut mit genügend Feuchtigkeit nach einer Dusche oder nach dem Aufstehen versorgen möchtest. Dabei solltest du Gesichtscremen vermeiden, die einen sehr hohen Wasseranteil aufweisen, um ein optimales Ergebnis erzielen zu können.

Vorteile

  • Weiche Gesichtshaut

Nachteile

  • Relativ teuer
  • Kann die Poren verstopfen

Speziellen Cremen, die auf der Gesichtshaut aufgetragen werden, eignen sich perfekt für die morgendliche Feuchtigkeitsversorgung deines Gesichts. Die gereizte Haut wird nach dem Schlaf somit gut versorgt und bietet dir einen perfekten Start in den Tag. Die Creme kann jedoch auch schnell deine Poren verstopfen und sollte daher immer dünn aufgetragen werden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Feuchtigkeitscremes vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, dass du anhand zwei wesentlichen Faktoren feuchtigkeitsspendende Cremes vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich eine bestimmte Creme für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Hauttyp
  • Inhaltsstoffe

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Hauttyp

Die passende Feuchtigkeitspflege sollte jeden Tag angewendet werden, um frühzeitige Hautalterung zu vermeiden. Dies gilt sowohl für Damen als auch für Herren. Nicht nur der Gehalt von Feuchtigkeit ist ein entscheidendes Kriterium für die Auswahl einer Feuchtigkeitscreme. Je nach Hautbedürfnis muss die Creme nämlich noch mehr leisten, denn nicht jeder Hauttyp verträgt alle enthaltenen Wirkstoffe.

Jede Haut hat andere Bedürfnisse und braucht dementsprechend auch die richtige Pflege. Hier solltest du dich selbst anhand kleiner Creme-Proben heran tasten. Je nach Beschaffenheit der Haut unterscheidet man zwischen normaler, trockener, fettiger, Misch-, Problem- und sensibler Haut.

Frau träge Creme mit einem Finger auf

Feuchtigkeitscremes sorgen für die Pflege deiner Haut, besonders nach der Reinigung. Sie können der durch Umwelteinflüsse belasteten Haut bei der Regeneration helfen. (Foto: chezbeate / pixabay.com)

Normale Haut

Wenn du normale Haut hast, solltest du am besten eine leichte Tagescreme benutzen, die deine Haut pflegt und Feuchtigkeit spendet.

Trockene Haut

Trockene wird am besten mit einer sehr reichhaltigen Gesichtscreme gepflegt. Die zusätzlich enthaltenden beruhigenden Wirkstoffe sind hier ebenfalls empfehlenswert.

Fettige Haut oder Mischhaut

Für fettige Haut oder Mischhaut eignet sich ein leichtes Fluid am besten. Dieses enthält viele Feuchtigkeit spendende Inhaltsstoffe, sodass sich die Haut erholen kann und nicht zu erhöhter Talg-Produktion angeregt wird. Da bei fettiger Haut eine Überproduktion an Talg vorliegt, sollte die gewählte Feuchtigkeitscreme kein Fett enthalten.

Auch mattierende Gesichtspflege eignet sich sehr gut. So wird lästiger Glanz im Gesicht minimiert und die Haut trotzdem gut versorgt.

Problemhaut

Problemhaut wird gekennzeichnet durch Pickel, Mitesser und Rötungen. Hier ist es meist von Vorteil vor allem nur natürliche Produkte zu verwenden, die auf Farb-und Duftstoffe verzichten. Somit können keine allergischen Reaktionen auftreten, die das Problem noch verschlimmern können.

Sensible Haut

Sensible Haut benötigt eine Feuchtigkeitspflege, die mit beruhigenden Stoffen angereichert ist. Optimal sind beispielsweise Kamille oder Ringelblumenextrakt.

Um die optimale Feuchtigkeitscreme zu finden, kannst du einen kleinen Test machen. Trage die Creme auf eine unauffällige Körperstelle auf und beobachte, wie deine Haut darauf reagiert. Cremst du eine fettige Haut beispielsweise mit fetthaltiger Creme ein, können sich Unreinheiten bilden. Genau so verhält es sich, wenn du trockene Haut nicht richtig pflegt.

Achte speziell auf deinen eigenen Hauttyp, damit die Creme ihre Wirkung entfalten kann und du diese auch gut verträgst.

Inhaltsstoffe

Beim Kauf deiner Feuchtigkeitscreme solltest du unbedingt immer auf die Inhaltsstoffe achten. Diese variieren von Feuchtigkeitscreme zu Feuchtigkeitscreme. Die teuerste Creme muss aber nicht automatisch die beste sein oder die wertvollsten Inhaltsstoffe in sich vereinen.

Die zwei bekanntesten Inhaltsstoffe, die eine gute feuchtigkeitsspendende Creme ausmachen, sind vor allem Hyaluronsäure und Urea.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, der in deinem Körper vorkommt. Besonders zeichnet sich die Hyaluronsäure dadurch aus, dass sie sehr große Mengen Wasser an sich binden kann. Ein Gramm von der Substanz bindet bis zu 6 Liter Wasser. Gerade weil diese Säure dem Körper bekannt ist, gibt es quasi keine Nebenwirkungen auf diesen Wirkstoff.

Urea

Dermatologen empfehlen, der Haut die Substanzen von außen zuzufügen, die die Haut selbst nicht in ausreichender Menge produziert. Urea ist eine solche Substanz, die heute synthetisch hergestellt wird. Dieser Wirkstoff zielt nicht auf eine äußerliche Befeuchtung der Haut ab.

Der interne Befeuchtungs-Vorgang wird durch Urea angestoßen. Harnstoff ist für die Hautbefeuchtung ein wichtiger Baustein. Er hilft den Zellen, sich untereinander zu verbinden. Trockene Haut kann auf diese Weise effektiv von innen mit der notwendigen Feuchtigkeit versorgt werden.

Über zusätzliche Inhaltsstoffe solltest du dich auch informieren, damit je nach Hauttyp und Empfindlichkeit keine unangenehmen Nebenwirkungen auftreten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Feuchtigkeitscreme

Kann ich meine eigene Feuchtigkeitscreme herstellen?

Wenn du bei herkömmlichen Feuchtigkeitscremes zu Unverträglichkeiten neigst und regelrecht unzufrieden bist, kannst du deine Creme selbstverständlich auch selbst herstellen. Der Vorteil dabei ist, dass du genau weißt welche Inhaltsstoffe enthalten sind.

Die Rezeptur deiner selbst erstellten Feuchtigkeitscreme kannst du nach deinen eigenen Vorlieben abwandeln. Die goldene Regel bei der Erstellung deiner individuellen Creme ist, dass du ausschließlich frische und qualitativ hochwertige Rohstoffe verwendest. Grundsätzlich sollte deine Creme aus Öl und Wasser bestehen. Die beiden verbinden sich über einen Emulgator.

Ein Emulgator hat die Fähigkeit Wasser- und Ölteilchen ganz dicht nebeneinander zu setzen und daraus eine homogene Masse zu machen. Das Ergebnis: eine Emulsion beziehungsweise eine Creme.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] Ellsässer, S. (2008): Körperpflegekunde und Kosmetik. Ein Lehrbuch für die PTA-Ausbildung und die Beratung in der Apothekenpraxis. Springer-Verlag, Berlin.


[2] Umbach, W. (2004): Kosmetik und Hygiene. 3. Auflage. Wiley-VCH Verlag, Weinheim.


[3] Mäusl, Seul (2009): Luxus für die Haut: Kosmetik zum Selbermachen – Verwöhnen, pflegen, einfach schön sein. Goldmann Verlag.


[4] http://www.dermaviduals.de/deutsch/publikationen/spezielle-wirkstoffe/effektive-frischmacher-moisturizer-in-der-hautpflege.html

Bildnachweis: chezbeate / pixabay.com

Bewerte diesen Artikel

(10 votes, average: 4,50 out of 5)
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von wellnessbibel.com recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.